SPIELPLAN

Die Chance des Theaters liegt heute gerade in seiner Zeit-Ungemäßheit, seinem Widerstand gegen die Zeit. Es ist heute vielleicht die schwierigste, eben darum vielleicht auch die wichtigste Kunst. Es wird seine Notwendigkeit nicht in Protestresolutionen beweisen, sondern nur am Abend auf der Bühne. Gerettet werden kann es nur durch seine Zuschauer.

Adolf Dresen

Liebe Freundinnen, liebe Freunde von theater 89, liebes Publikum, der Sommer 2021 ist vorbei, danke für Besuch und Mitwirkung! Wir konnten zum Glück mit TAND, TAND IST DAS GEBILD VON MENSCHENHAND erfolgreich auf Tour gehen und entlang der Oder das mehrjährige FlussTheaterSpektakel „theater 89 geht LOS“ fortsetzen. Am Jahresende laden wir noch zweimal ein – zum Knecht Ruprecht Umzug in Stadt und Burg Beeskow und zu „theater 89 geht LOS – LESUNG 4 – OderLandBeschreibungen“ auf die Burg Beeskow. Zugleich bereiten wir das Spieljahr 2022 vor. Freuen wir uns darauf und auf ein Wiedersehen!

SPIELPLAN

2021

zum Jahresende

theater89-logo

Stadt und Burg Beeskow

Knecht Ruprecht Umzug

Märchen, Lieder und Gedichte im Advent

theater89-logo

theater 89 geht LOS

Burg Beeskow

Lesung 4 – zum Jahresausklang: OderLandBeschreibungen von Theodor Fontane, Jochen Klepper und Dorothee Schmidt-Breitung – Gedichte und Volkslieder auf Deutsch und Polnisch

zuvor

theater89-logo

theater 89 geht LOS

theater 89 inszeniert seit 2020 in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oder-Spree (LOS) ein mehrteiliges FlussTheaterSpektakel längs der Oder.
Die Projekte werden vorbereitet und begleitet mit öffentlichen Lesungen. (siehe TERMINE)

theater89-logo

theater 89 geht LOS

Ökumenische Andacht „Alles fließt…“

Ratzdorf/Neißemünde – ZeitReise

FlussTheaterSpektakel: Leute an der Oder

Ein Tag mit Texten aus MAMAS SCHÜRZENKNOPF über die Oderschifffahrt, das Hochwasser und die Leute in Ratzdorf an der Neißemündung von Annette Krone samt Theodor Fontanes Beschreibungen aus DAS ODERLAND – Von Frankfurt bis Schwedt und Passagen aus Jochen Kleppers Roman DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE.

Mit Schauspielern von theater 89, Anwohnern, dem Chór Kameralny ADORAMUS aus Slubice und der Singakademie Frankfurt an der Oder, zusammen mit dem Verein der historischen Binnenschifffahrt Fürstenberg/Oder e.V.

theater89-logo

AG Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg

Sommertournee 2021

TAND, TAND IST DAS GEBILD VON MENSCHENHAND
(aus: Die Brück‘ am Tay von Theodor Fontane)
Ein TheaterSommerAbend mit Humoristischen Skizzen aus dem deutschen Handelsleben von Georg Weerth samt brandenburgischen, schlesischen, polnischen Balladen und Liedern
Gesprochen, gesungen und gespielt von theater 89

theater89-logo

theater 89 geht LOS

Tina Veihelmann
Aurith-Urad 1 – 1945 bis 1989

FlussTheaterSpektakel: Leute diesseits und jenseits der Oder

Das Jahr 1945 hatte dem Oderdorf Aurith Tod, Vergewaltigung, Flucht, Vertreibung und die Teilung gebracht. Die Geschichte des alten Urad, Urith, Uradt, Aurith, Uhrt und Auert fand ein jähes Ende. Im ersten Teil des Buches Aurith-Urad von Tina Veihelmann geht es um die schweren Jahre nach 1945. Aurith war zerstört. Auf beiden Seiten der Oder musste man neu beginnen.
Ein Kunstprojekt hat im Jahr 2003 Biographien von Bewohnern beider Dörfer auf Wandzeitungen an den ehemaligen Fährbuhnen ausgestellt und schließlich am 1. Mai 2004, als Polen der Europäischen Union beitrat, ein gemeinsames Fest gefeiert. Daraus entstand ein zweisprachiges Buch.

In diesem FlussTheaterSpektakel von theater 89 wirken u.a. deutsche und polnische Schauspieler und Anwohner, der Chór Kameralny ADORAMUS aus Slubice sowie der Verein der historischen Binnenschifffahrt Fürstenberg/Oder e.V. mit.

theater89-logo

theater 89 geht LOS

Tina Veihelmann
Aurith-Urad 2 – 1989 bis heute

FlussTheaterSpektakel: Leute diesseits und jenseits der Oder

Mit deutschen und polnischen Schauspielern und Anwohnern, dem Chór Kameralny ADORAMUS aus Slubice, zusammen mit dem Verein der historischen Binnenschifffahrt Fürstenberg/Oder e.V.

theater89-logo

theater 89 geht LOS

Jochen Klepper
DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE

FlussTheaterSpektakel: Leute entlang der Oder

Musik  Jörg Huke

Die minderjährige Wilhelmine Butenhof erbt den elterlichen Oderkahn. Als frischgebackene Unternehmerin heuert sie eine illustre Mannschaft an: arbeitslose Artisten und das Zirkuspony Hannchen. Sie verwandelt den Lastkahn in einen Kulturkahn und steuert mit Geschick und Glück ihre Arche durch die Wirtschaftskrise und durch halb Schlesien …

Dem mehrjährigen FlussTheaterSpektakel von theater 89 liegt der Erstlingsroman des schlesischen Pfarrerssohns Jochen Klepper (1903-1942) zu Grunde. Der Bestseller erschien 1933 und verquickt auf anrührend-komische Weise Mensch und Fluss und Kahn in einer mutigen Selbstrettungsaktion.

Auf dem Kahn „Helene“ spielen entlang der Oder Schauspieler, Musiker und Artisten von theater 89, zusammen mit der Firma Kulle, Tief-, Wasserbau und Schifffahrtsgesellschaft mbH.

gefördert vom