Der Kahn der fröhlichen Leute

JOCHEN KLEPPER
Quelle

theater 89 geht LOS

Jochen Klepper
DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE

FlussTheaterSpektakel: Leute an der Oder

Die minderjährige Wilhelmine Butenhof erbt den elterlichen Oderkahn. Als frischgebackene Unternehmerin heuert sie eine illustre Mannschaft an: arbeitslose Artisten und das Zirkuspony Hannchen. Sie verwandelt den Lastkahn in einen Kulturkahn und steuert mit Geschick und Glück ihre Arche durch die Wirtschaftskrise und durch halb Schlesien …

Dem letzten Teil des zweijährigen FlussTheaterSpektakels von theater 89 liegt die Erzählung des schlesischen Pfarrerssohns Jochen Klepper (1903-1942) zu Grunde. Der Bestseller verquickt auf anrührend-komische Weise Mensch und Fluss und Kahn in einer mutigen Selbstrettungsaktion.

DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE erschien 1933 als erster Roman Jochen Kleppers, der später mit seinem umfangreichen historischen Werk DER VATER und zahlreichen Lieddichtungen, die sich heute vertont in evangelischen Gesangbüchern finden, bekannt wurde.
Das Buch wurde 1949 von der DEFA verfilmt und seine Geschichte von der Oder an die Elbe verlegt.

Jochen Klepper (1903–1942) wurde in Beuthen/Oder geboren. Neben seinem Theologiestudium begann er bereits Romane und Lieder zu schreiben. 1931 heiratete er Johanna Stein, die Witwe eines jüdischen Anwaltes. Nach dem Scheitern der lebensrettenden Ausreise seiner jüdischen Stieftochter Renate aus Nazi-Deutschland beging die Familie Jochen Kleppers im Jahre 1942 gemeinsam Selbstmord.


Auf dem Kahn „Helene“ spielen entlang der Oder Schauspieler, Musiker und Artisten von theater 89.

Idee und Regie  Hans-Joachim Frank
Ausstattung   Barbara Noack
Dramaturgie  Jörg Mihan


Das Projekt wird vorbereitet und begleitet mit öffentlichen Lesungen aus dem Roman und Jochen Kleppers Tagebüchern.



theater 89 geht LOS

theater 89 inszeniert von 2020 bis 2022 in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oder-Spree (LOS) ein mehrteiliges FlussTheaterSpektakel entlang der Oder.
Die Projekte werden vorbereitet und begleitet mit öffentlichen Lesungen (Adressen und Anfangszeiten siehe TERMINE).

– Am 11. September 2020 im Evangelischen Gemeindezentrum Ziltendorf – theater 89 geht LOS: Deutsch-polnische LESUNG 1 aus dem Buch AURITH-URAD mit Pfarrerin Dr. Elisabeth Rosenfeld und Pfarrer Mathias Wohlfahrt, Autorin Tina Veihelmann, Chorleiterin Barbara Weiser, Janusz Kauczynski, Regisseur Hans-Joachim Frank und Katarzyna Penkala, Bartosz Borula, Janusz Kauczynski – Gesang, Damian Penkala – Saxophon, Babara Weiser – Leitung/Klavier;
– Am 10. Oktober 2020 open air und indoor in Ratzdorf: Ratzdorf/Neißemünde – ZeitReise – ein Tag mit Texten über die Oderschifffahrt, das Hochwasser und die Leute in Ratzdorf an der Neißemündung;  wird verlegt nach 2021

– Am 24. Oktober 2020 in der Dorfkirche Wellmitz – theater 89 geht LOS: LESUNG 2 aus DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE von Jochen Klepper und MAMAS SCHÜRZENKNOPF von Annette Krone mit Marie-Luise Frost und Reinhard Scheunemann, Kristin Schulze und Martin Schneider – Gesang, Bernd Spanier – Klavier, Mitgliedern des Chór Kameralny ADORAMUS aus Slubice, Bartosz Borula – Tenor, Pawel Wiencek – Bariton, Andacht  Pfarrer Martin Groß;


– Am 27. Dezember 2020 auf der Burg Beeskow – theater 89 geht LOS: LESUNG 3 Texte und Lieder von der Oder ;
– Ein Tag im Frühjahr 2021 open air am einstigen Fähranleger Aurith-Urad auf Deutsch und Polnisch: Tina Veihelmann: Aurith-Urad 1 – 1945 bis 1989;
– Ein Tag im Herbst 2021 open air am einstigen Fähranleger Aurith-Urad auf Deutsch und Polnisch: Tina Veihelmann: Aurith-Urad 2 – 1989 bis heute;

– In 2022 open air auf der Oder: Jochen Klepper: DER KAHN DER FRÖHLICHEN LEUTE – eine TheaterKahnReise zu verschiedenen Anlegern.



gefördert vom

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Landkreis Oder-Spree (LOS)




Informationen, Reservierungen und Karten erhalten Sie unter wilde@theater89.de  oder 038952/498 151