Archiv der Kategorie: BLOG

Endproben von Michael Kohlhaas in Jüterbog

MICHAEL KOHLHAAS Proben in der heißen Phase

Ende Oktober wird das Open-Air-Stück über den Gerechtigkeitsfanatiker Hans Kohlhase
von Schauspiel-Profis und Laiendarstellern in Jüterbog aufgeführt

Von Uwe Klemens, MAZ Jüterbog


Copyright Uwe Klemens /
flaemingfoto.de

Jüterbog. „Könnt Ihr das Recht nicht erlangen, so ist kein anderer Rat da, denn Unrecht leiden.“ –Der gut gemeinte Rat des Reformators Martin Luther fand nicht den Gefallen des Adressaten. Hans Kohlhase, ein Kaufmann und Pferdehändler aus Cölln an der Spree, schlug den Rat in den Wind und erntete dafür den Zorn der Landesherrn Sachsens und Brandenburgs. Warum es so kam und wie die Geschichte ausging, hat Heinrich von Kleist in seiner Novelle „Michael Kohlhaas“ ausführlich, wenn auch in leicht abgewandelter Form, beschrieben. Am 30. und 31. Oktober ist die Geschichte als Open-Air-Inszenierung in Jüterbog zu erleben. Die Proben dafür sind in vollem Gange.

Den ganzen Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung Jüterbog als PDF hier downloaden  …

 

HANS SACHS bei der Singakademie in Frankfurt/Oder

HANS-SACHS-Finale

Hier noch ein allerallerletzter Rückblick auf unsere diesjährige Sommertournee, auf unsere letzte Vorstellung in Kooperation mit der Singakademie Frankfurt/Oder in – Frankfurt/Oder, zuerst im Innnenhof der Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach, nach der Pause in der wunderschönen Halle selbst. Es herrschte traumhaftes Wetter. Aber mit der plötzlich einbrechenden Dunkelheit wurde es lausig kalt. Das war dann noch mal eine ganz neue Herausforderung, die von allen Akteuren gern angenommen wurde. Lassen wir die Bilder sprechen, zuerst mal eins vom Berichterstatter selbst, noch vor der Veranstaltung, dann weiter chronologisch bis zur gemeinsamen Feier. Besser Finale geht nicht!

 

 

links: konzentrierter Berichterstatter Ronald Richter an der Oder

rechts: So ging’s los mit dem Chor der Singakademie!

 

links: Hans-Joachim Frank, Künstlerischer Leiter theater 89

rechts: Rudolf Tiersch, Chordirektor Singakademie Frankfurt/Oder

             

links: Christian Schaefer, Kristin Schulze

rechts:  André Zimmermann und das Pferd

 

links: Matthias Zahlbaum

rechts: gespannte Zuschauer

 

links: nach der Pause, ab jetzt in der Konzerthalle, Matthias Zahlbaum vor dem Chor

rechts: Matthias Zahlbaum, André Zimmerman

  

links: Christian Schaefer, Hintergrund: André Zimmermann, Matthias Zahlbaum

rechts: André Zimmermann, Kristin Schulze

 

links: Singakademie Frankfurt/Oder

rechts: Applaus mit allen Beteiligten

 

links: Zugabe mit Martin Schneider, Christian Schaefer

rechts: Hans-Joachim Frank beim Abschlussfest mit der Singakademie

HANS SACHS im Fläming-Echo | Märkische Allgemeine

Zum unwiderruflichen Ende unserer Sommertournee bringen wir noch eine schöne nachträgliche Rezension von Uwe Klemens aus dem Fläming-Echo. Ja, so etwas werden Sie so schnell nicht wiedersehen. Frühestens im nächsten Sommer!

Bauernschalk und Pfaffenschelte unterm Wasserturm 

Beim Sommertheater der Städte-AG bekamen viele ihr Fett weg, sehr zum Amüsement des Publikums

Von Uwe Klemens, MAZ

Foto @theater 89

Treuenbrietzen. Martin Luther, der Mann, der vor 500 Jahren das Abendland auf den Kopf stellte, hatte viele Verehrer. Einer davon war der Schuster-Poet und Liedermacher Hans Sachs. Drei seiner schelmischen Theaterstücke, verfeinert mit Volksliedern und Spottversen des Mittelalters sind Grundlage der diesjährigen Sommertheatertour der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“.

Mehr im PDF zum Download aus der Märkischen Allgemeinen …

HANS SACHS in Naugarten

theater 89 Fest in Naugarten

Hier ein paar Eindrücke von unserem gelungenen alljährlichen Theaterfest in Naugarten – auch als Anreiz unsere definitiv letzte Sommer-Vorstellung in Frankfurt/Oder zu besuchen. Mehr unter TERMINE

Die Naugartner und ihre Gäste haben sich prächtig unterhalten, wie Sie auf den Fotos sehen und in den Interviews hören können!

Hans-Joachim Frank an den Kochpötten …

Freudige Zuschauer vor der Vorstellung …


Martin Schneider, unser Musikus, flötet romantisch …

Matthias Zahlbaum und André Zimmermann hatten Meinungsverschiedenheiten …

Wenn zwei sich verkloppen, freut sich Christian Schaefer …

Kristin Schulze ist auch nicht ohne …

HANS SACHS in Treuenbrietzen | Märkische Allgemeine

Bad Belzig/Treuenbrietzen – Theater vor historischer Kulisse

Kleiner Nach-Vorbericht zu Bad Belzig/Treuenbrietzen in der Märkischen Allgemeinen Bad Belzig/Treuenbrietzen. Der Sommer ist verflogen und damit auch unsere diesjährige Sommertournee in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“.

Sie meinen, Sie hätten die HANS-SACHS-SPIELE nun leider verpasst – oder sie gerne noch einmal gesehen? Nichts leichter als das: Zum Beispiel am 23. September um 19:00 Uhr Naugarten bei unserem alljährlichen Theaterfest.

Oder eine Woche später in Kooperation mit der Singakademie in Frankfurt/Oder. Mehr unter TERMINE

Hans-Sachs-Spiele vom T
theater 89 auf dem Kirchplatz
Quelle: Celina Aniol

Bad Belzig/Treuenbrietzen. Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen und damit die Reformation ausgelöst. Das wird nicht zuletzt von der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ thematisiert. Und natürlich vom Theater 89, das in ihrem Auftrag auf Tournee durch die Mark ist und sich vor historischen Kulissen in Szene setzt.

Mehr in: Märkische Allgemeine Bad Belzig/Treuenbrietzen

HANS SACHS in Eberswalde | ODF

Die Hans Sachs Spiele in Eberswalde

Screenshot aus dem Video des ODF

Unter freiem Himmel und zunehmendem Mond wurden am Samstag auf der Terrasse des Bürgerbildungszentrums die HANS-SACHS-SPIELE  aufgeführt. 

Die drei ausgewählten Stücke aus der Feder von Hans Sachs wurden vom theater 89 unter Leitung von Hans Joachim Frank inszeniert. Im Rahmen ihrer Sommertour werden insgesamt 17 Städte bespielt. 

Mehr auf ODF | Fernsehen für Ostbrandenburg ….

HANS SACHS in Jüterbog | Märkische Allgemeine

Märkische Allgemeine Jüterbog – Alte Sprache auf der Bühne

Das theater 89 gastierte mit HANS-SACHS-SPIELEN in Jüterbog. Auf der Bühne im Innenhof des Kulturquartiers Mönchenkloster gab es heitere Stücke in Frühneuhochdeutsch.

Szene aus den Hans-Sachs-Spielen.

Szene aus HANS SACHS SPIELE, Quelle: Helmut Balke

Jüterbog. Leset itzo, was ich euch will berichten, vom alt Hans Sachs und sein Gedichten – so ähnlich hätte ein Zeitgenosse von Hans Sachs einen Artikel über den Auftritt des theaters ’89 am Sonntagnachmittag im Jüterboger Kulturquartier begonnen. Es trug Stücke des in Frühneuhochdeutsch dichtenden Literaten vor
„Wir erhalten die ganzen alten Gebäude. Aber die Sprache geht verloren“, sagte Regisseur Hans-Joachim Frank, der mit der Programmauswahl den Geschmack des Publikums voll traf.
Mehr in: Märkische Allgemeine Jüterbog

Fragebogen | Sommertournee 2017 pt#5

Gretchen nervt Faust mit der Frage: „Nun sag‘, wie hast du’s mit der Religion.“ Er redet um den heißen Brei herum und bleibt die Antwort schuldig. Wir sagen zu den Beteiligten der Sommertournee 2017 ebenfalls: „Hand auf’s Herz!“ Und hoffen, sie werden etwas konkreter … 

André Zimmermann, Schauspieler bei theater 89. Der fünfte Streich.

André Zimmermann in DER FAHREND SCHULER IM PARADEIS.

theater 89: André Zimmermann, wie hast du’s mit der Reformation? 

André Zimmermann: Ich hatte mit der Kirche nie Berührung und somit eine DDR- schulische Halbbildung.

t89: Mit Luther?

AZ: Der war irgendwie so ein „Guter“, also somit  in den Kindertagen eher von wenig Interesse …Tintenfass, Wartburg, Wittenberg … und die meist verkaufte Playmobilfigur. Was die Kollegen da alles wissen, Respekt und Scham … hab mich nun im Zuge der Arbeit für den Herrn interessiert. Und siehe da, ein Mensch mit Lust und Leid und Mut und Fehlern. Werde weiter forschen.

t89: Wie hast du’s mit Hans Sachs?

AZ: Schulstoff, lange her. Und nun wiederentdecken dürfen. Und ihn erstmal lesen gelernt, herrliche, schwere Sprache. Und vielleicht braucht’s auch ein wenig Silberrücken, den Humor zu verstehen, zu lieben. Das Leben jaja …

t89: Mit Musik und Liedern?

AZ: Ich liebe Musik ja ohnehin und dann diese herrlichen Lieder! Schon ein Vergnügen, den Kollegen zuzuhören! Wieder mal die Idee, in einen Chor zu gehen … mal sehen.

t89: Wie hast du’s mit theater 89 und der Sommertournee?

AZ: Die schönste Zeit im Jahr! Naja, mal wieder verreisen wäre auch nett. Bisher aber immer die richtige Entscheidung.

t89: Den sonstigen beruflichen Aktivitäten?

AZ: Berliner Kriminaltheater, unterrichten an der Berliner Schule für Schauspiel.

t89: Und den eigenen Ferien?

AZ: Kurze Ausflüge waren möglich und schön, aber eigentlich immer auf die nächste Aufführung gefreut …

t89: Gibt es eine Frage, die wir nicht gestellt haben, die du aber unbedingt beantworten möchtest?

Was mache ich nächsten Sommer …

Fragebogen | Sommertournee 2017 pt#4

Gretchen nervt Faust mit der Frage: „Nun sag‘, wie hast du’s mit der Religion.“ Er redet um den heißen Brei herum und bleibt die Antwort schuldig. Wir sagen zu den Beteiligten der Sommertournee 2017 ebenfalls: „Hand auf’s Herz!“ Und hoffen, sie werden etwas konkreter … 

Ronald Richter, Web und Öffentlichkeit bei theater 89. Der vierte Streich.

Bei unserem Auftritt zum 20. Geburtstag der Blumberger Mühle in Angermünde: Ronald Richter steht zwischen Hans-Joachim Frank (li) und Martin Schneider (re); des Weiteren auf dem Bild sind Roland Schulz und Kristin Schulze.

theater 89: Ronald Richter, wie hast du’s mit der Reformation? 

Ronald Richter: War natürlich ein umwälzendes Ereignis, dessen Nachwirkungen wir ja bis heute, 500 Jahre danach, spüren. Allerdings meine ich, dass die Kirche zumindest hierzulande, egal ob evangelische oder katholische, längst schon wieder reif für eine weitere Reformation ist. Sonst könnte es bald zu spät sein

t89: Mit Luther?

RR: Zu den Leistungen um unsere Sprache – bitte unbedingt diesen Artikel lesen: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/viele-redewendungen-gehen-auf-martin-luther-zurueck-15045825.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2
Leider sind wir ja sprachlich dabei, wieder weit hinter diese Errungenschaft durch Luther anzukommen!

Hier noch ein Foto aus Altlandsberg von Eric-Jan Ouwerkerk

t89: Wie hast du’s mit Hans Sachs?

RR: Eine grandiose Entdeckung. Ich frage mich immer wieder, warum ist der nicht viel berühmter bei uns geworden: ein echter Volksdichter! Wie in seinen Stücken überhaupt keine Rücksicht auf die Szene genommen wird, die dadurch frei von jeglicher Überfrachtung und Kleinteiligkeit wird, das ist Theater pur! Ich freue mich riesig, das in unserer Wanderbühne mit diesen hochkomödiantischen und -professionellen Akteuren kennengelernt zu haben.

t89: Mit Musik und Liedern?

RR: Die Musik und die Liederauswahl in dieser Aufführung ist einfach genial. Echte Ohrwürmer. Und die Texte sind oft so, dass man meint, sie kommen aus unseren Zeitläufen. Dabei sind es alles echte Volkslieder!

t89: Wie hast du’s mit theater 89 und der Sommertournee?

RR: Es ist meine dritte, an der ich quasi als Reporter für theater 89 beteiligt bin. Von mir erscheinen ja dann die BLOG-Beiträge. Was gibt es Schöneres, als den Sommer so zu verbringen? Die Seele durch Spiel und Musik geöffnet unter dem weiten Brandenburger Himmel in immer wieder neu zu entdeckenden Städten mit alten Stadtkernen. Und das dann auf sich nachwirken zu lassen und darüber auf unserer Webseite zu berichten.

t89: Den sonstigen beruflichen Aktivitäten?

RR: Vor allem viel schreiben. Das geht fast überall und eben auch draußen!

t89: Und den eigenen Ferien?

RR: Wenn die Tage wieder dunkel sind …

t89: Gibt es eine Frage, die wir nicht gestellt haben, die du aber unbedingt beantworten möchtest?

Ja, die Frage: Wozu Theater? Ich meine, die beantwortet sich durch unsere Aufführungen und die Begeisterung der Zuschauer, egal, ob es regnet oder die Sonne lacht. Wir können mit der Sommertournee auch wieder entdecken, woher wir kommen, wer wir sind. Wir sind nun mal nicht aus dem Süden. Über die Schönheit des Regens hat mir ja Hans-Joachim Frank ein paar Worte gesagt. Siehe diesen BLOG-Eintrag: http://www.theater89.de/2017/08/15/letzte-runde-sommertournee/